Project Description

Keynote Speaker Ausbildung: Kann es so etwas geben?

Mikrofon: Keynote Speaker Ausbildung abschließen

Keynote Speaker werden” – das Ziel vieler Menschen, die bereits als Redner auf der Bühne stehen. Keynotes genießen durch ihre typischen begeisternden Aha-Effekte einen hohen Stellenwert unter den Vorträgen, weshalb der Titel des Keynote Speakers entsprechendes Ansehen mit sich bringt. Verständlich, dass sowohl Einsteiger als auch erfahrene Sprecher einen positiven Ruf als Keynote Speaker anstreben.

Doch wie wird aus einem Sprecher ein Keynote Speaker? Ist der berufliche Hintergrund entscheidend oder gibt es eine passende Keynote Speaker Ausbildung?

Zitat zum Keynote Speaker

Rhetorik Seminare: In 48h zum Keynote Speaker werden

Eine klassische, formale Ausbildung, wie sie aus Einzelhandel oder Handwerk bekannt sind, gibt es für Vortragsredner (noch) nicht. Das liegt vor allem daran, dass die Begrifflichkeit “Keynote Speaker” relativ neu im deutschen Sprachgebrauch ist und die Aufgabenfelder nicht eindeutig definiert sind.

Neben zahlreichen Schulungen zur Verbesserung der Bühnenperformance, Sprechtrainings oder Rhetorik Seminaren werden mittlerweile auch Lehrgänge angeboten, die explizit auf den Beruf des Keynote Speakers ausgerichtet sind. Wie erfolgreich diese Keynote Speaker Ausbildungen sind, bleibt fraglich. Ohne Zweifel helfen die Kurse den Teilnehmern, ihre Qualitäten als Sprecher zu verbessern. Doch wie viele der Beteiligten werden oder bleiben Speaker und wie viele erreichen tatsächlich das Ziel des Keynote Speakers?

Da Speaker und Keynote Speaker keine geschützten Berufe sind, müssen für die Ausübung keine speziellen gesetzlichen Voraussetzungen erfüllt werden; vielmehr ist es die Persönlichkeit des Speakers, die entscheidend ist: Seine Motivation, Erfahrung, Authentizität, Expertise, Blickwinkel und Fähigkeiten, andere zu begeistern und zum Denken anzuregen. Qualifikationen, die bei einem konventionellen Redner geschätzt werden, sind hier durchaus relevant – doch das Fertigkeitsprofil eines Keynote Speakers geht darüber hinaus.

Keynote Speaker vs. Redner

Gut reden kann erlernt werden: Rede- und Atemtechniken, die Selbstdarstellung und das Konzipieren eines interessanten Vortrags sind Thema zahlreicher Seminare oder Workshops. Diese haben durchaus ihre Daseinsberechtigung, denn viele Personen haben beim Präsentieren und Vortragen Probleme mit den oben genannten Punkten.

Speaker digitale Tonspur

Doch nicht jeder Teilnehmer eines Rhetorik Seminars ist automatisch Keynote Speaker. Auch exzellente Redner sind nicht zwangsläufig qualifizierte Keynote Speaker. Denn eine Keynote ist eine besondere Vortragsform mit dem Ziel, das Wesen eines Themas aufzunehmen und den Zuhörern zu vermitteln. Das “Speaking” beschreibt die besonders ansprechende Form des Vortragens, bei der das Interesse des Publikums so stark geweckt wird, dass die Keynote als Event im Gedächtnis bleibt. Die Intention ist es, den Zuhörern interessante Perspektiven zu zeigen und zum Nachdenken anzuregen.

Die Grundlage einer Keynote ist ein Fachthema, welches für die Zuhörer adäquat aufbereitet wird. So gelingt es Keynote Speakern, dem Publikum auch komplexe Themen zu vermitteln, wenn die Zuhörer kein Vorwissen haben. Aus diesem Grund werden die Vorträge gern als inspirierender Auftakt, erfrischender Mittelpunkt oder visionäres Ende einer Veranstaltung gewählt. Am besten gelingt das über eine humorvolle, interaktive Art des Speakers.

Skill Profile Keynote Speaker: Was lässt sich erlernen?

Einiges an Wissen und Fähigkeiten, die ein Vortragsredner vorweisen sollte, lassen sich durch Selbstreflexion, Training und Schulungen verbessern. Dazu gehören unter anderem:

  • Stimmlage, Stimmhöhe und Stimmvariationen
  • Tempo, Pausen, Lautstärke und Deutlichkeit beim Sprechen
  • Gestik und Mimik (Haltung. Gesichtsausdruck, Hand- und Armbewegungen)
  • Stand und Bewegung auf der Bühne
  • Arten und Wirkung von Kommunikation
  • Strukturierung und Länge eines Vortrags
  • Unterstützung des Vortrags mit Folien, Powerpoint-Präsentationen u.ä.
  • fachliche Informationen und Zusammenhänge

Andere Eigenschaften eines Keynote Speakers sind nur schwer oder gar nicht zu erlernen. Sie resultieren häufig aus tiefer liegenden Einstellungen und Werten, welche sich nicht innerhalb einer Keynote Speaker Ausbildung ändern lassen.

 

Dazu gehören vor allem Soft Skills, die sich aus Überzeugungen oder der eigenen Erfahrung ergeben, zum Beispiel:

  • Authentizität und Ehrlichkeit
  • Geduld beim Speaking, aber auch bei der eigenen Entwicklung als Speaker
  • Spaß am eigenen Thema und dem eigenen Vortrag
  • realistisches Einschätzen in Stresssituationen und erfolgreiche Verarbeitung von Stress
  • Flexibilität: Anpassung an die Zielgruppe der Keynote sowie an sich plötzlich ändernde Umstände
  • Esprit und die Fähigkeit, Atmosphäre zu erzeugen
  • Kritikfähigkeit und der Anspruch zur stetigen Optimierung
  • Fähigkeit, konstruktive Kritik von ungerechtfertigter Bemängelung zu unterscheiden
  • Leidenschaft für das eigene Thema und Wissen über Entwicklungen in diesem und verwandten Themenbereichen
  • visionäres Denken, Hinterfragen und Entdecken neuer Perspektiven
  • ehrliches Interesse an aktuellen Geschehen in wirtschaftlichen, politischen, gesellschaftlich-sozialen und weiteren Bereichen

Beide Listen könnten noch um weitere zahlreiche Punkte ergänzt werden, der Kern ist aber ersichtlich: Keynote Speaker sein bedeutet mehr als reden und vortragen können.

Keynote Speaker werden vs. Keynote Speaker sein

Technik für Keynote Speaker TrainingWeil es keine gesetzlich geschützte Keynote Speaker Ausbildung gibt, ist es ziemlich einfach, Keynote Speaker zu werden oder zumindest sich so zu nennen. Umso schwieriger ist es, über Jahre hinweg Keynote Speaker zu sein, als solcher Erfolg zu haben und vielleicht sogar davon zu leben, dass andere einen für Veranstaltungen und ähnliche Termine als Keynote Speaker buchen.

Einige Speaker profitieren von ihrer Prominenz aus Film, Fernsehen, Sport oder der Technikbranche. Andere müssen sich außerordentlich bemühen, um einen ähnlichen Bekanntheitsgrad zu erlangen. Nicht selten engagieren Redner eine PR-Agentur, um sich ein Image als renommierter Keynote Speaker aufzubauen. Die Darstellung im Internet auf der eigenen Website, auf Social Media Plattformen oder im Print-Bereich ist essentiell, dennoch macht sie einen Redner nicht zum Keynote Speaker. Eine noch so gute PR-Kampagne hilft nichts, wenn das vorgetragene Thema unattraktiv und ein Auftritt nicht überzeugend sind.

Keynote Speaker Ausbildung: Überflüssige Formalität?

Zum Keynote Speaker wird ein Redner nicht durch ein Seminar, ein Coaching oder die perfekte Marketing-Strategie. Entscheidend ist der Erfolg beim Auftreten und dieser wiederum ist abhängig von verschiedensten, erlernbaren und nicht erlernbaren Eigenschaften als Erfolgsfaktoren. Ebenso wichtig ist die Motivation hinter dem Ziel, Keynote Speaker zu werden. Dem Berufsalltag als Trainer entkommen oder viel Geld verdienen – das sollte sicher nicht der Ansporn sein.

Es gibt Berufe, die im Wesentlichen dem des Keynote Speakers ähneln. So stammen viele der Top Keynote Speaker aus ähnlichen Bereichen im Unternehmen, wie Führung/ Management oder Marketing. Oder sie waren vorher Berater, Trainer, Coaches, Moderatoren, Unternehmer oder Gründer. Viele der Fähigkeiten, die in diesen Jobs gefordert werden, helfen auch bei der Arbeit als Keynote Speaker. Dennoch ist es keinesfalls erforderlich, aus diesem Berufsfeld zu stammen. Es ist auch nicht notwendig, eine bestimmte Ausbildung abzuschließen, einen anderen Keynote Speaker als Mentor zu haben oder eine Agentur zu engagieren.

Verstehen wir die Tätigkeit des Keynote Speakers weniger als Beruf und mehr als Berufung, wird deutlich: Weil ein Keynote Speaker gleichzeitig Fachmann, Redner, Entertainer und Moderator ist, kann es nicht “die eine” Ausbildung geben. Vielmehr kristallisieren sich Keynote Speaker aus vielfältigen Bereichen und mit unterschiedlichen Hintergründen heraus – und diese Einzigartigkeit macht eine standardisierte Keynote Speaker Ausbildung unmöglich.

Buchungsanfrage an Ingo Radermacher stellen